Hauptmenü

Sekundärmenü

Kultur und Reisen

Lebenslanges Lernen in Gemeinschaft, verbunden mit erinnerswerten Erlebnisreisen, dafür stehen unsere Kultur- und Reiseangebote im Verein. Die Angebote bieten wir in Kooperation mit Eberhardt Travel und Becker-Strelitz-Reisen an.

 

Begegnungs- und Beratungszentrum Laubegast

Unser Begegnungs- und Beratungszentrum wurde 1962 gegründet und befindet sich seit 1998 im Volkshaus Laubegast, direkt an der Elbe. Unter dem Motto „Zukunft mit Tradition“ halten wir für Sie ein umfangreiches Angebot bereit.

Mitgliedschaft

Die Volkssolidarität Dresden ist einer der größten Sozial- und Wohlfahrtsverbände in unserer sächsischen Landeshauptstadt.

09Sep

Grands und Trümpfe im Amadeus

Montag, 9. September 2019 -
12:00 Uhr bis 17:00 Uhr

02Sep

Senioren-Rechte

Montag, 2. September 2019 - 16:30 Uhr

19Jun

Reden über Pieschen

Mittwoch, 19. Juni 2019 -
14:00 Uhr bis 15:30 Uhr

01Aug

Tanzen in Trachenberge

Donnerstag, 1. August 2019 -
14:00 Uhr bis 17:30 Uhr

Am ersten Donnerstag und dritten Samstag im Monat wird in netter Gesellschaft und bei guter Musik das Tanzbein geschwungen.

23Jun

Sonntags allein muss nicht sein

Sonntag, 23. Juni 2019 - 14:00 Uhr

13May

Leselampe mit Christine Conrad

Montag, 13. Mai 2019 - 14:30 Uhr

 Unter der Leselampe verspricht Christine Conrad „Die Welt wird schöner mit jedem Tag".

24Jun

Erzählcafé

Montag, 24. Juni 2019 - 14:30 Uhr

Erzählcafé mit Wolfgang Quinger: "Barcelona - Schiffsmodelle von Dali, dem Architekten".

14Jun

Gesprächsrunde für ältere Kraftfahrer

Freitag, 14. Juni 2019 - 9:30 Uhr

Zur Gesprächsrunde für ältere Kraftfahrer lädt Roland Rosenkranz.

09May

Informationsveranstaltung Soziales

Donnerstag, 9. Mai 2019 - 14:30 Uhr

13Feb

Singend den Tag begrüßen

Mittwoch, 13. Februar 2019 - 10:00 Uhr

04Mar

Grands und Trümpfe

Montag, 4. März 2019 -
11:45 Uhr bis 17:00 Uhr

Zum offenen Skatturnier wird nach der Altenburger Skatregel ohne Contra und Re gespielt.

Treff ist 11:45 Uhr, Turnierbeginn 12 Uhr.

16May

Schnupperstunde Qi Gong für Frauen

Donnerstag, 16. Mai 2019 -
10:00 Uhr bis 11:15 Uhr

18Sep

Plauder-Frühstück

Mittwoch, 18. September 2019 - 8:30 Uhr

19Sep

"Darf ich bitten?"

Donnerstag, 19. September 2019 -
14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

29Jan

Im Konzert: Chor vom LeubenTreff

Dienstag, 29. Januar 2019 - 14:00 Uhr

13Feb

Lese- und Erzählcafé zum 13. Februar

Mittwoch, 13. Februar 2019 - 14:00 Uhr

18Feb

Es ist kein WITZ...

Montag, 18. Februar 2019 - 9:00 Uhr

24Feb

Wir laden ein zum Sonntagscafé

Sonntag, 24. Februar 2019 - 14:00 Uhr

05Mar

Schürzenball

Dienstag, 5. März 2019 - 14:00 Uhr

10Mar

Plauderstunde am Sonntag

Sonntag, 10. März 2019 - 13:00 Uhr

05Mar

Faschingstanz

Dienstag, 5. März 2019 - 14:00 Uhr

Faschingstanz und Überraschungen mit Volker Bormann

30Apr

Informationsveranstaltung Gesundheit

Dienstag, 30. April 2019 -
14:30 Uhr bis 15:30 Uhr

"Sprache und sprechen - auch im Alter wichtig!" - Teil 2 mit Logopädin Heidrun Themel und praktischen Beispielen.

Seiten

Leistungen

Region

In den letzten Jahren ist die Zahl demenziell erkrankter Menschen in Deutschland auf etwa 1,3 Millionen Menschen angestiegen. Diese Zahl steigt leider immer weiter an. Viele Menschen, die an Demenz leiden, benötigen Hilfe von Angehörigen, ehrenamtlichen Helfern oder Pflegeeinrichtungen.

Die Bedürfnisse nach physischer Nähe, Aufmerksamkeit und Verantwortung werden so gestillt. Demenzerkrankte Menschen sehnen sich jedoch auch nach Beschäftigung und stimulierenden Elementen. Ihre Hände wollen fühlen und greifen. Oft sind sie sehr unruhig und zupfen und zerren an sich selbst und allen möglichen Dingen herum.

Ein Kuscheltier, gehäkelt, gestrickt oder genäht, kann gefühlt, gerochen, gestreichelt werden und der Mensch kommt zur Ruhe und findet Trost. Sie sind Brücken in die Vergangenheit, die einzige Welt, in der sich Menschen mit Demenz noch zurechtfinden: liebevoll gehäkelte, gestrickte, genähte Trostteddys, -puppen und andere Tiere, welche in der Realität wirklich existieren, bieten Möglichkeit die Erinnerung an die Geborgenheit im Elternhaus und den Begleiter aus der Kindheit zurückzurufen.

Durch die Trostkuscheltiere kommen die Demenzerkrankten zur Ruhe, z.B. in einer fremden Umgebung. „Geruch, Gefühl und Freude werden nicht dement“. Durch die verschiedenen Farben, Materialien und Formen sollen Reize gesetzt werden, gleichzeitig muss das Gehäkelte aber auch sicher sein (also keine verschluckbaren Kleinteile enthalten - Augen müssen aufgestickt sein).

Auch die Volkssolidarität Dresden betreut viele Menschen, die an Demenz erkrankt sind. So kommen auch in die Begegnungsstätte Michelangelo Menschen mit beginnender Demenz oder deren Angehörige, um an Kursen und Veranstaltungen teilzunehmen. Unter anderem hat unsere Begegnungsstättenleiterin Frau Rose Märchen mit Amigurumifiguren vorgespielt oder individuelle Rollenspiele mit den Leuten per Figuren angeboten. Dies kam sehr gut an und Menschen öffneten sich plötzlich, welche sonst nur einige Worte sprachen.

Da kam Frau Rose der Gedanke eines passenden Projektes. Hierfür sind viele Mitwirkende gefragt. Wer hat Lust sich daran zu beteiligen? Wer möchte fleißig „Tröster“ häkeln, stricken, nähen und bis Ende Juli in der SBS Michelangelo abgeben?

Melden Sie sich hierfür bitte bei Frau Rose, Leiterin der Seniorenbegegnungsstätte Michelangelo, auf der Räcknitzhöhe 52. Sie beantwortet Ihnen auch eventuell aufkommende Fragen.

Ab August sollen die entstandenen Objekte dann den Dementen der Volkssolidarität Dresden zukommen aber auch Angehörige von Menschen mit Demenz aus Dresden können sich dafür bewerben und sich ein Kuscheltier für die „Arbeit“ mit Ihren Lieben für zu Hause abholen.

Wir freuen uns auf ganz viele fleißige Bienchen.

Kontaktdaten:

Seniorenbegegnungsstätte Michelangelo

Räcknitzhöhe 52

Telefon: 0351 / 213 97 09

Mail: michelangelo@volkssoli-dresden.de

 

Im Archiv zeigen: