Hauptmenü

Sekundärmenü

Seniorenwohnen

Unser Seniorenwohnen bietet Ihnen so viel Selbstständigkeit wie möglich und so viel Unterstützung wie nötig.

Stationäre Pflegeeinrichtungen

Unsere stationären Pflegeeinrichtungen in Gorbitz und Leubnitz bieten ein Wohn- und Pflegeangebot für Menschen mit einem stationären Pflege - und Betreuungsbedarf. 

Ambulante Dienste Hochland

Die ambulanten Dienste Hochland befinden sich im Stadtteil Bühlau an der Bautzner Landstraße in ländlicher Lage. Die umliegenden Versorgungsgebiete können von dort aus gut erreicht werden.
 

Kultur und Reisen

Lebenslanges Lernen in Gemeinschaft, verbunden mit erinnerswerten Erlebnisreisen, dafür stehen unsere Kultur- und Reiseangebote im Verein. Die Angebote bieten wir in Kooperation mit Eberhardt Travel und Becker-Strelitz-Reisen an.

 

Mitgliedschaft

Die Volkssolidarität Dresden ist einer der größten Sozial- und Wohlfahrtsverbände in unserer sächsischen Landeshauptstadt.

09Sep

Grands und Trümpfe im Amadeus

Montag, 9. September 2019 -
12:00 Uhr bis 17:00 Uhr

02Sep

Senioren-Rechte

Montag, 2. September 2019 - 16:30 Uhr

19Jun

Reden über Pieschen

Mittwoch, 19. Juni 2019 -
14:00 Uhr bis 15:30 Uhr

01Aug

Tanzen in Trachenberge

Donnerstag, 1. August 2019 -
14:00 Uhr bis 17:30 Uhr

Am ersten Donnerstag und dritten Samstag im Monat wird in netter Gesellschaft und bei guter Musik das Tanzbein geschwungen.

23Jun

Sonntags allein muss nicht sein

Sonntag, 23. Juni 2019 - 14:00 Uhr

13May

Leselampe mit Christine Conrad

Montag, 13. Mai 2019 - 14:30 Uhr

 Unter der Leselampe verspricht Christine Conrad „Die Welt wird schöner mit jedem Tag".

Seiten

Leistungen

Region

17 Global Goal als Nachbarschadftsprojekt im Michelangelo

Kommen Sie am 18. Januar 2024 zum Informationsnachmittag. Seien Sie dabei, wenn Jung und Alt in Ihrer Nachbarschaft neue Wege gehen.

Haben Sie schon einmal etwas von den "17 Global Goals" gehört? 

Nein, ich bisher auch nicht. Umso mehr interessierte mich, was zwei Abiturientinnen als Schülerprojekt in unserer Begegnungsstätte  "Michelangelo" in Dresden-Zschertnitz vorhaben. Kurz gesagt, es geht darum, einen neuen "Nachbarschaftstreff für Jung und Alt" im Rahmen eines Schulprojektes zu gründen und vierzehntägig jeweils Donnerstag von 13.30-15.15 Uhr zu begleiten. Dabei fühlen sich die Abiturientinnen den "17 Global Goals der UN" nah. Das von der UN initiierte Projekt hat als großes Ziel Nachhaltigkeit. Auch die Landeshauptstadt Dresden hat sich diesem angeschlossen. Wie dies geschieht, lesen Sie auf der Informationsseite unserer Landeshauptstadt https://www.dresden.de/de/leben/stadtportrait/europa/nachhaltigkeit.php 

Wichtig zu wissen ist, dass das Programm zusammengefasst diese Ziele verfolgt:

Doch nun zurück zu unserem Projekt der Nachbarschaftshilfe, das am 18. Januar 2024, 13.30 Uhr mit einem Informationsaustasch starten soll und zu dem jeder, auch Sie, herzlich eingeladen ist.

Wie ich von Anett Rose, Leiterin der Einrichtung, erfuhr, möchten sich Hannah und Sarah zunächst vorstellen und das Schulprojekt, das bis Juni sicher viele Senioren und Seniorinnen begeistern wird, allen Interessierten näher bringen. Dabei, so Frau Rose, gehe es nicht darum, ein fertiges Programm, welches vierzehntägig stattfindet, zu offerieren, sondern gemeinsam zu überlegen, was innerhalb des Schulprojektes unternommen bzw. organisiert und erlebt werden könnte. Ob dies Spaziergänge sind, saisonales backen, basteln, spielen? Vielleicht wünscht sich mancher, von den Mädels Tricks beim Fotografieren mit dem Handy, oder Umgang mit Insta etc. zu lernen - Wer weiß? Und vielleicht entsteht ja daraus etwas, dass niemand mehr im Alltag der Begegnungsstätte missen möchte.

Ich jedenfalls bin sehr gespannt auf das gemeinsame Projekt und werde darüber berichten. Übrigens vermittelte der Paritätische Wohlfahrtsverband den Kontakt. Die jungen Damen hatten sich mit einem Schreiben dahin gewandt und um Unterstützung bei der Suche nach einem geeigneten Partner gebeten. Frau Rose, immer offen für neue Projekte, die junge und ältere Menschen zusammenbringen, erfuhr davon und war sofort bereit ihre Kompetenzen einzubringen. Diese Möglichkeit, Neues kennenzulernen möchte sie nun allen bieten und lädt ganz herzlich jeden ein, der daran interessiert ist.

Die Teilnahme ist prinzipiell kostenfrei, lediglich evtl Eintrittsgelder bzw. der Verzehr von Getränken und Speisen ist selbst zu bezahlen.

Also sehen wir uns?

18. Januar, 2024, 13.30 Uhr bis 15 Uhr, SBS Michelangelo, Räcknitzhöhe 52, 01169 Dresden

 

Ihre Kathleen Parma
Öffentlichkeitsarbeit Volkssolidarität Dresden

 

Foto: freepik.com

Im Archiv zeigen: