Hauptmenü

Sekundärmenü

Seniorenwohnen

Unser Seniorenwohnen bietet Ihnen so viel Selbstständigkeit wie möglich und so viel Unterstützung wie nötig.

Stationäre Pflegeeinrichtungen

Unsere stationären Pflegeeinrichtungen in Gorbitz und Leubnitz bieten ein Wohn- und Pflegeangebot für Menschen mit einem stationären Pflege - und Betreuungsbedarf. 

Ambulante Dienste Hochland

Die ambulanten Dienste Hochland befinden sich im Stadtteil Bühlau an der Bautzner Landstraße in ländlicher Lage. Die umliegenden Versorgungsgebiete können von dort aus gut erreicht werden.
 

Kultur und Reisen

Lebenslanges Lernen in Gemeinschaft, verbunden mit erinnerswerten Erlebnisreisen, dafür stehen unsere Kultur- und Reiseangebote im Verein. Die Angebote bieten wir in Kooperation mit Eberhardt Travel und Becker-Strelitz-Reisen an.

 

Mitgliedschaft

Die Volkssolidarität Dresden ist einer der größten Sozial- und Wohlfahrtsverbände in unserer sächsischen Landeshauptstadt.

09Sep

Grands und Trümpfe im Amadeus

Montag, 9. September 2019 -
12:00 Uhr bis 17:00 Uhr

02Sep

Senioren-Rechte

Montag, 2. September 2019 - 16:30 Uhr

19Jun

Reden über Pieschen

Mittwoch, 19. Juni 2019 -
14:00 Uhr bis 15:30 Uhr

01Aug

Tanzen in Trachenberge

Donnerstag, 1. August 2019 -
14:00 Uhr bis 17:30 Uhr

Am ersten Donnerstag und dritten Samstag im Monat wird in netter Gesellschaft und bei guter Musik das Tanzbein geschwungen.

23Jun

Sonntags allein muss nicht sein

Sonntag, 23. Juni 2019 - 14:00 Uhr

13May

Leselampe mit Christine Conrad

Montag, 13. Mai 2019 - 14:30 Uhr

 Unter der Leselampe verspricht Christine Conrad „Die Welt wird schöner mit jedem Tag".

Seiten

Leistungen

Region

Weltpassworttag

Sicherheit im digitalen Zeitalter - 4. Mai ist Weltpasswort-Tag

Für Senioren ist der Weltpasswort-Tag ein Anlass, um in einer Welt, in der digitale Sicherheit immer wichtiger wird, das Bewusstsein für die Bedeutung starker Passwörter zu schärfen. Dies gilt insbesondere für Senioren, die oft Ziel von Online-Betrügereien sind, da sie als gutgläubiger gelten können.

Starke Passwörter - Schutz vor Cyberkriminalität

Viele ältere Menschen sind mit der digitalen Welt nicht so vertraut und können daher leichter Opfer von Cyberkriminalität werden. Passwörter sind die erste Verteidigungslinie gegen unautorisierten Zugriff auf persönliche Daten. Ein starkes Passwort zu haben, ist daher unerlässlich.

Doch was macht ein Passwort stark?

Es sollte eine Kombination aus Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen sein und regelmäßig geändert werden. Einfache Wörter oder leicht zu erratende Kombinationen wie Geburtsdaten sollten vermieden werden. Passwörter sind immer in Gefahr: Cyberkriminelle greifen ständig auf Dienstleister zu, um Zugangsdaten zu stehlen. Diese gestohlenen Daten landen oft im Darknet, wo sie von Betrügern genutzt werden können. Selbst vermeintlich weniger wertvolle Zugänge wie alte E-Mail-Konten können zu ernsthaften Sicherheitsproblemen führen.

1. Mehr-Faktor-Authentifizierung (MFA):

Die Aktivierung von MFA ist ein wichtiger Schritt, um unbefugten Zugriff auf Konten zu erschweren. MFA erfordert einen zweiten Faktor (z. B. einen Code auf dem Smartphone), den nur der echte Account-Inhaber besitzt.

2. Lange Passwörter oder Passphrasen:

Lange Passwörter sind sicherer als kurze. Eine Kombination aus zufälligen Zeichen oder Wörtern bietet zusätzlichen Schutz.

Passkeys und die Zukunft der Passwörter:

Passkeys sind eine einfachere und sicherere Möglichkeit, sich bei Apps und Websites anzumelden. Sie sind ein Schritt in Richtung einer "passwortlosen Zukunft".

Passwörter und Demenz - so können Sie helfen

Auch demente Menschen haben Passwörter und benötigen diese aus verschiedenen Gründen. Für Menschen mit Demenz kann der Umgang mit Passwörtern jedoch besonders herausfordernd sein. So können Sie unterstützen

1. Einfache Merkhilfen nutzen: Erstellen Sie eine einfache, aber effektive Merkhilfe, die dem Betroffenen hilft, sich an das Passwort zu erinnern, ohne es aufzuschreiben.

2. Vertrauenspersonen einbeziehen: Bestimmen Sie eine Vertrauensperson, die bei Bedarf beim Zugriff auf Konten helfen kann.

3. Passwortmanager verwenden: Ein Passwortmanager kann eine sichere Möglichkeit sein, Passwörter zu speichern und zu verwalten, ohne sich jedes einzelne merken zu müssen.

4. Regelmäßige Überprüfungen: Führen Sie regelmäßige Überprüfungen der Passwörter durch, um sicherzustellen, dass sie noch sicher sind und der Betroffene sich daran erinnern kann.

Der Weltpasswort-Tag ist eine Gelegenheit, die Wichtigkeit von Cyber-Sicherheit zu betonen und sicherzustellen, dass jeder, unabhängig vom Alter oder Gesundheitszustand, die Werkzeuge hat, um seine digitale Präsenz zu schützen.

Lassen Sie uns diesen Tag nutzen, um unsere Liebsten und uns selbst zu ermutigen, unsere digitalen Leben sicherer zu machen.

Im Archiv zeigen: