Impressionen vom Grunaer Brunnenfest

Unter dem Motto „Mit Herz und Vielfalt“ feiert die Volkssolidarität Dresden gemeinsam mit vielen Partnern am 30. Juni das mittlerweile 15. Grunaer Brunnenfest. „Dieses Jubiläum zeigt, dass wir 2004 mit der Idee eines Festes für Gruna genau richtig lagen“, fasst der Vorsitzende der Volkssolidarität, Dr. Rainer Kempe, die Gründungsmotivation zusammen. Von Jahr zu Jahr beteiligten sich mehr Vereine und Initiativen, sodass sich das Brunnenfest zu einem beliebten und Familienfest entwickelt und seinen festen Platz im Veranstaltungskalender der Stadt gefunden hat. Das vielfältige Programmangebot richtet sich an Jung und Alt und ist kostenlos.

Die Eröffnung um 11 Uhr gestaltet das bekannte Kinderorchester „Musaik“. Bis 18 Uhr sorgen die Tanzsportgarde des Elferrates Gebau e. V., die evangelisch-kirchliche Gemeinde mit dem Musical „Anna und das Buch“,  Waltraud Rabich mit ihrem Tanzkreis und der prämierte Chor Musica 74 für kurzweilige Unterhaltung. Das Kabarett „Die zornigen Alten“ zeigt sein aktuelles Programm, zum sportlichen Wettstreit der anderen Art lädt der Rollatorparcour ein und für Leseratten bietet der Buchtrödelstand eine reiche Auswahl. Der Seniorengemeinschaftsgarten „Marie“ gibt Einblicke in das Gartenleben. Auch für die Kleinsten wird viel geboten: Beim Puppentheater „Kasper braucht ´ne Nasenklammer“ geht es um üble Gerüche, die aus dem Königreich vertrieben werden und außerdem sind Kinderschminken, Raketen basteln, Freundschaftsbänder knüpfen und vieles mehr im Angebot. Ab 16 Uhr sorgt die Bigband „Big Joe“ für ausgelassene Stimmung.