Hauptmenü

Sekundärmenü

Seniorenwohnen

Unser Seniorenwohnen bietet Ihnen so viel Selbstständigkeit wie möglich und so viel Unterstützung wie nötig.

Alltagsbegleitung

Unsere ehrenamtlichen Alltagsbegleiter helfen stadtweit Senioren ohne Pflegegrad kostenfrei

Sie brauchen Unterstützung bei den alltäglichen Dingen des Lebens? Wir sind für Sie da!

Stationäre Pflegeeinrichtungen

Unsere stationären Pflegeeinrichtungen in Gorbitz und Leubnitz bieten ein Wohn- und Pflegeangebot für Menschen mit einem stationären Pflege - und Betreuungsbedarf. 

Ambulante Dienste Hochland

Die ambulanten Dienste Hochland befinden sich im Stadtteil Bühlau an der Bautzner Landstraße in ländlicher Lage. Die umliegenden Versorgungsgebiete können von dort aus gut erreicht werden.
 

Kultur und Reisen

Lebenslanges Lernen in Gemeinschaft, verbunden mit erinnerswerten Erlebnisreisen, dafür stehen unsere Kultur- und Reiseangebote im Verein. Die Angebote bieten wir in Kooperation mit Eberhardt Travel und Becker-Strelitz-Reisen an.

 

Mitgliedschaft

Die Volkssolidarität Dresden ist einer der größten Sozial- und Wohlfahrtsverbände in unserer sächsischen Landeshauptstadt.

09Sep

Grands und Trümpfe im Amadeus

Montag, 9. September 2019 -
12:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Seiten

Leistungen

Region

 Neuer Stiftungsratsvorsitzender bei der Stiftung Volkssolidarität Dresden Dieter Kammerschen

Die Stiftung Volkssolidarität Dresden hat am 29. Mai 2024 einen neuen Stiftungsratsvorsitzenden gewählt.

Der ehemalige Stiftungsdirektor und Vorstand der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt (LANU), Dietmar Kammerschen, tritt die Position an.

"Die Wahl ist für mich eine große Ehre. Mit mehr als 20 Jahren Erfahrung in der Stiftungsarbeit freue ich mich darauf, meine Kenntnisse und Fähigkeiten in den Dienst der Stiftung Volkssolidarität Dresden zu stellen.", so das VS-Mitglied Kammerschen.  Der Vorstandsvorsitzende der Stiftung, Henning Horn, begrüßte die Wahl von Kammerschen und sagte: "Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Dietmar Kammerschen. Seine umfangreichen Erfahrungen aus den Bereichen des Umweltschutzes und der ökologischen Bildung von Kindern und Jugendlichen werden uns dabei helfen, die Stiftung als eine wichtige Säule des sozialen Engagements der Volkssolidarität weiter zu entwickeln."

Die Stiftung Volkssolidarität Dresden setzt sich insbesondere für Kinder- und Jugendarbeitsprojekte ein und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Stärkung der Gemeinschaft. Tagtäglich begegnen uns in vielfältiger Weise Menschen, die Hilfe benötigen. Es sind Schicksale, die uns anrühren. Es gibt junge und ältere Menschen sowie Menschen mit Behinderung oder sonstigen Einschränkungen, welche mitunter mit der Bewältigung ihrer Probleme überfordert sind und wo staatliche Programme an die Grenzen stoßen.

Um diesen Menschen eine bessere Zukunft zu ermöglichen, hat die Volkssolidarität Dresden e.V. im Jahr 2010 die Stiftung Volkssolidarität Dresden gegründet. Sie dient der Mittelbeschaffung zur Förderung von Aufgaben des Wohlfahrtswesens und der Alten- und Kinderhilfe.

Helfen Sie uns dabei, anderen zu helfen. Unterstützen Sie unsere nachhaltige Arbeit mit Ihrer Spende

Ihre Unterstützung kann einen Unterschied machen. Mit Ihrer Spende oder Zustiftung können wir weiterhin wichtige Projekte fördern und die Lebensqualität in unserer Gemeinschaft verbessern. Jeder Beitrag zählt. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Spendenkonto*

Stiftung Volkssolidarität Dresden
Ostsächsische Sparkasse Dresden
BIC:    OSDDDE81XXX
IBAN:  DE39 8505 0300 3100 3677 22

*Spenden bis zu 300,- Euro können ohne amtliche Zuwendungsbestätigung mit dem Einzahlungsbeleg der Überweisung oder per Kontoauszug beim Finanzamt eingereicht werden (vereinfachter Spendennachweis nach § 50  Abs. 2 Nr. 2 Buchst. b EStDV). Wenn Sie eine Zuwendungsbestätigung unter 300 Euro wünschen, sprechen Sie uns gerne an und vermerken Ihre Adressdaten auf dem Überweisungsträger.

 

Weitere Informationen finden Sie unter:

https://www.volkssoli-dresden.de/stiftung

 

Foto: Vorstandsvorsitzender Henning Horn, Vorsitzender und Stellvertretender Vors. des Stiftungsrates Bernd-Dietmar Kammerschen und Werner Schnuppe, Vorstand Christian Seifert. (v.l.n.r.)

Im Archiv zeigen: